Dublin

15Aug2012

Blognachtrag:

Nach Belfast ging es am 10.08. weiter nach Dublin.

Dublin ist eine schöne Stadt! Ich kann verstehen, warum sie mitunter mit London verglichen wird.

Ich habe die Stadt viel zu Fuß erkundet und auch einige Deutsche kennen gelernt, sodass ich mich langsam wieder an die deutsche Sprache gewöhnen konnte.

Besonders wenn die Sonne scheint, kann man die Zeit wunderbar mit einem guten Buch in einem der vielen Parks verbringen. Einer lag gleich in der Nähe meines Hostels.

Gegen Ende meines Aufenthalts hatte ich leider nicht mehr so viel Glück mit dem Wetter...

Es regnete unaufhörlich.

So war ich froh, als ich am 16.08. morgens um 7 im Bus saß unterwegs nach London...

Belfast

08Aug2012

Seit dem 6. August bin ich nun also in Belfast.

Gestern war ich im Botanischen Garten, welcher in der Naehe meines Hostels ist. Im Park befindet sich auch das Ulster Museum. Sehr interessant!

Heute wiederum habe ich mich auf in die Innenstadt gemacht und bin dann Richtung Titanic Quarter gelaufen. Die Gegend ist noch relativ neu. Dort gibt es ein grosses Gebaeude mit einer Ausstellung, welche der Titanic gewidmet ist. Das ist aber erstens sehr teuer und zweitens sind die Karten vergriffen. Deswegen bin ich zum Dock der Titanic gelaufen, wo sie gebaut wurde und zu Wasser gelassen wurde. Ich habe eine gefuehrte Tour mitgemacht. Das war sehr spannend!

Morgen, denke ich, werde ich in den Westen der Stadt gehen. Dort kann man Wandmalereien sehen, welche von den Auseinandersetzungen zwischen Katholiken und Protestanten handeln

Und dann am 10. gehts schon wieder weiter nach Dublin. Bis zum 16. und dann ab nach London, wo ich zuerst Madeleine und dann meine Mum besucht. :)

xoxo

Botanic GardenTitanic Dock

Glasgow

08Aug2012

Hey ihr!

Mein letzter Blogeintrag ist eine Weile her...

Vom 1. bis zum 6. August war ich in Glasgow. Glasgow ist groesstenteils eine Shoppingstadt, was natuerlich schlecht ist, wenn man sein Geld zusammenhalten muss.

An Sehenswuerdigkeiten gab es da nicht allzu viel. Habe meine Zeit deshalb meist in Parks oder Museen verbracht.

Ansonsten gehts mir gut. Ich freue mich schon sehr auf London!

Edinburgh!

29Juli2012

Blick vom Edinburgh CastleEdinburgh CastleWalk of LeithBlick vom Edinburgh Castle

(9. August: Am Computer im Hostel in Belfast kann ich meine kamera anstoepseln. Deswegen endlich ein paar Bilder.)

Hey folks!

Soeben geht mein zweiter Tag in Edinburgh zu Ende. Was fuer eine schoene Stadt!

Gestern habe ich estmal einen langen Spaziergang durch die Stadt unternommen und dann bin ich zum Edinburgh Castle gegangen und habe mich dort ca. 3 Std rumgetrieben.

Heute habe ich den Bus zur Kueste genommen und habe dort mehrere Stunden verbracht. Es war sehr windig, aber wunderschoen! Danach habe ich mich in den Park gesetzt und gelesen. Bin mit einem aelteren Herr ins Gespraech gekommen, der mich angesprochen hat. Ich glaube, er war etwas einsam. ;)

Die aelteste Tochter der Bucks hat mir eine Liste geschrieben, was ich hier in Edinburgh alles unternehmen sollte. Sie hat hier studiert. Ich versuche, so viel zu schaffen, wie moeglich.

Leider kann ich keine Bilder online stellen, da man an den Hostelcomputern nichts anstoepseln kann.

Naja...dann muessen die Bilder eben warten, bis ich zu Hause bin.

 

Bis bald!

Here comes the sun!

22Juli2012

Die Sonne scheint! Endlich! Laut Wettervorhersage stehen uns 5 Tage Sonnenschein bevor. Das ist gut, denn dann koennen wir es schaffen, all das Gras zu sensen und zu Heu zu verarbeiten, bis ich gehe.

Soeben habe ich mein Hostel in Edinburgh gebucht und am Freitag 8:10 Uhr sitze ich im Bus gen Schottland!

Ich bin schon die ganze Zeit am Ueberlegen, was ich hier lasse (Arbeitsklamotten...) und was ich in meinen Rucksack packe (moeglichst leicht) und was in meinen Koffer (Schuhe etc).

Wenn ich Wolvercote verlasse, stehen mir 3 Wochen auf Reisen bevor.

Staedte, die ich gern sehen moechte (alle werde ich wohl nicht schaffen): Edinburgh, Glasgow, Newcastle, York, Bristol, Brighton und dann London im August. Bei Manchester und Birmingham bin ich mir inzwischen nicht mehr so sicher, da alle sagen, dass die beiden Staedte nicht gerade huebsch sind...Was denkt ihr?

Lisa

Sonne, Regen, Sonne, Regen...

18Juli2012

Hallo, ihr Lieben!

Vllt habt ihr ja gehoert, dass es in England mehr als sonst regnet, da etwas mit den Meeresstroemungen nicht hinhaut. Allerdings ist wohl bald eine Besserung in Sicht. Am Wochenende hatten wir einen sonnigen Tag. Deswegen stand Sensen auf dem Plan und am Sonntag musste dann das Heu ausgebreitet, mehrmals gewendet und am Ende des Tages auf den Zaun bzw auf Gestelle gepackt werden, um es vorm Regen zu schuetzen, der am naechsten Tag kommen sollte. Das war ganz schoen viel Arbeit!

Ich habe mit Sheila und Michael mein Abreisedatum festgelegt. Am 27. Juli gehts nach Schottland. Da es am Wochende warm und trocken sein soll, werden wir hoffentlich den Rest des Grases sensen und zu Heu verarbeiten koennen. Das ist zumindestens der Plan.

Bis bald!

Mein Huegel wurde als der beste befunden! :) Jethro, Raul, Maria, ich, Robert Watch out, townies! Posing! ;)

Blenheim Palace

13Juli2012

Heute waren wir in Woodstock. Dort ist ein grosses Anwesen mit Park. Hat mich ein bisschen an Sanssouci erinnert, nur dass man dort wohl keine Schafe finden wird. Dort haben wir so 5-6 Std zugebracht.

Danach gings noch nach Oxford. Habe mir eine neue Tasche gekauft bei Primark. Ein Riesenladen! Leider waren wir alle ziemlich kaputt und nicht wirklich in Shoppinglaune. Ausserdem habe ich ein Paar Gummistiefel fuer mich gefunden!

So, gleich gibts Abendbrot!

Bis bald!

Wales

10Juli2012

Hallooooooooooo!

Ich war uebers Wochenende in Wales! Wunderschoen!

Die Familie eines Freundes von Jethro wohnt dort und sie bauen ein Haus aus Heuballen. Er wollte mit einem Freund hinfahren zum helfen, aber er hatte andere Verpflichtungen und so hat Jethros Freund einfach uns mitgenommen.

Ein wunderbares Fleckchen Erde! Gruene Huegel und Schafe ueberall...

Wir hatten wirklich sehr viel Spass!

In Wolvercote regnet es zur Zeit leider immer noch, deswegen koennen wir kein Heu machen. Aber dennoch haben wir gut zu tun. Beete muessen umgegraben werden, da Michael dort Weizen aussaeen moechte.

Regen, Regen, Regen...

03Juli2012

Hier regnet es seit 3 Tagen und laut Wettervorhersage wird das wohl auch noch eine Weile so bleiben. Das ist Mist, denn nun koennen wir kein Heu machen.

Deswegen arbeiten wir an der Scheune bzw zerstoeren wir sie. Und da Michael so gut wie alles recycelt, muessen wir das alles auch irgendwo verstauen. Das machen wir aber nur so 3 - 4 Std am Tag, da es viel anstregender ist als sensen.

Am Wochenende ging das Festival mit einer Prozession zu Ende. Dafuer haben wir einen grossen Heuhuegel gebaut, in den die Kinder aus dem Ort ihre Wuensche gesteckt haben. Ich habe natuerlich auch einen aufgeschrieben.

Wir sind jetzt nur noch 3 Wwoofer, da Robert weitergezogen ist zu einer anderen Farm. Aber Maria und Raul sind ja da und ihr Englisch wird von Tag zu Tag besser. ;)

Ich hab mir noch gar nicht so richtig Gedanken gemacht, wie lange ich noch hier bleiben moechte. Aber ich denke, dass ich mich wohl in der Woche vom 16. - 20. Juli vom Acker machen werde.

Bis bald!

Raul, ich, Robert Jericho (Ortsteil von Oxford) Fish & Chips mit Maria, Raul und Robert

Olympic Scything Challenge

23Juni2012

Na ihr!

Was macht das Leben?

Bei mir ist alles huebsch. Ich bin leider erst jetzt dazu gekommen, den Computer zu benutzen, da wir einiges zu tun hatten.

Am Dienstag fand die Olympic Scything Challenge statt. Upper Lowercote gegen Lower Wolvercote (mein Team). Es gab 2 Felder, die jedes Team moeglichst schnell sensen musste. Aber es ging nicht nur um Schnelligkeit, sondern auch darum, wer am gruendlichsten ist. Zu Beginn waren unsere Gegner eindeutig schneller als wir, aber erstens hatten sie mittels Muenzwurf das schwierigere Feld gewaehlt (das Gras war dicker) und dann loeste sich auch noch das Sensenblatt von einer Sense. Und so konnten wir den Schnelligkeitspunkt doch noch fuer uns gewinnen. Und dass wir den Gruendlichkeitspunkt bekommen wuerden, stand von Beginn an fest, da wir die erfahreneren "Senser" in unserem Team hatten. Also haben wir gewonnen! :)

 

Das ganze gesenste Heu musste dann natuerlich auch verarbeitet werden. Also haben wir erst auf dem Feld verteilt, spaeter in Reihen gelegt zum Trocknen und dann mehrmals gewendet. Das ging ganz schoen in die Arme!

Aber da es seit einigen Tagen immer mal regnet, mussten wir vorher das Heu noch auf den Zaun packen bzw zu riesigen Huegeln formen, damit es nicht schimmelt. Zu diesem Zeitpunkt schien noch die Sonne und ich hab mich richtig schoen verbrannt. Denn natuerlich habe ich keine Sonnencreme mit nach England genommen...

 

Gestern sind ausserdem die neuen Wwoofer gekommen: Maria und Raul. Die beiden kommen aus Spanien und sind an die dreissig. Sehr, sehr nett, aber leider ist ihr Englisch wirklich nicht gut. Irgendwann fallen mir einfach keine Umschreibungen mehr ein, um ihnen etwas noch verstaendlicher als ohnehin schon zu erklaeren.

Na mal schauen, wie sich das noch entwickelt.

 

Am Dienstag habe ich ein paar Videos fuer euch aufgenommen. Leider kann ich die hier nur einbetten mittels youtube und nicht hochladen. Das dauert aber mehrere Stunden und ich hab noch einen Pizzataig, der auf seine Vollendung wartet...Das muss ich also spaeter mal machen oder ich zeig auch die Videos, wenn ich wieder da bin.

 

Oh! Ein Highlight haette ich fast vergessen! Donnerstagabend waren wir beim Zirkus. Das war mit Abstand der beste Zirkus, den ich je gesehen habe! Die Kostueme, das Zelt und die gesamte Aufmachung waren im Stil der 20er oder 30er-Jahre und die Artisten waren einfach fabelhaft! Es gab einen Seiltaenzer, einen unfassbar witzigen Clown, mit Muskeln bepackte Artisten...alles, was man sich bei einem Zirkus wuenscht!

 

So, das solls wieder erstmal gewesen sein.

Bis bald, ihr Lieben!

 

Die Manege Es gab sogar ein kleines Orchester!

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.